Literaturtipps

Hier stelle ich einige Bücher vor, die mir sehr hilfreich waren bzw. sind:

Gregg Braden: "Im Einklang mit der göttlichen Matrix"
Dieses Buch hat mir wie kein anderes die wunderbare Welt der neuen Quantenlehre eröffnet. Als Physik-Begeisterte habe ich die Worte des Forschers & Erfolgsautors verschlungen - vor allem die neue Art der Verknüpfung von Spiritualität und Wissenschaft:
Zitat, Seite 27: "Die göttliche Matrix ist das Ergebnis von über 20 Jahren Forschungsarbeit und meinen persönlichen Bemühungen, das große Geheinnis zu enthüllen, das in unseren ältesten mystischen Traditionen verborgen liegt. Wer sich schon einmal gefragt hat: "Sind wir wirklich mit Allem verbunden, und wenn ja, wie weit geht diese Verbindung eigentlich?", der wird dieses Buch mögen. ...Vielleicht werden wir dabei entdecken, dass in unserer Fähigkeit, die Prinzipien des göttlichen Urgrunds zu verstehen und anzuwenden, der Schlüssel zu unserer tiefsten Heilung, unserer größten Freude und unserem Überleben auf diesem Planeten liegt."

Gerald Hüther: "Was wir sind und was wir sein könnten" 
Kreativität und Begeisterung sind Dünger für das Hirn. Der bekannte Neurobiologe und Autor plädiert für ein radikales Umdenken, für eine Gesellschaft der Potentialentfaltung mit mehr Raum und Zeit für das Wesentliche.
Zitat, Seite 168: " Es ist eigenartig, aber aus neurowissenschaftlicher Sicht spricht alles dafür, dass die nutzloseste Leistung, zu der Menschen befähigt sind - und das ist neben dem freien Spielen und dem Märchenerzählen unzweifelhaft das unbekümmerte, absichtslose Singen - den günstigsten Einfluss auf die Entwicklung von Kindergehirnen hat."

Udo Grube: "Bleep oder wie man Spiritualität mit 3 Whisky-Cola verbindet"
Erleuchtung und das Leben genießen - das passt zusammen! Der Welterfolg des Dokumentarfilms Bleep beweist, dass Spiritualität und Lebensfreude unbedingt zusammengehören.
Zitat, Seite 281: " Die Antwort die ich für mich gefunden habe, heißt nicht >entweder - oder<, sie heißt >und< ; sie heißt nicht >die anderen< oder >ich<, sie heißt >wir<.

Pierre Franckh: "Das Gesetz der Resonanz"
Der Quantensprung der Menschheit ist in die Nähe gerückt. Wir lernen auf einer tiefgreifenden Ebene, wie wir Ursache und Wirkung bewusst beeinflussen können. Dem Schauspieler und Erfolgsautor gelingt es, die Hintergründe und Zusammenhänge dieses Gesetzes begreiflich zu machen. Er beschreibt, dass in unserem Leben alles möglich ist, wenn wir verstehen wie wir das Gesetz der Resonanz nutzen können.

Jill B. Taylor: "Mit einem Schlag"
Die Hirnforscherin beschreibt ihren eigenen Schlaganfall, der sie von einem Moment auf den anderen in die rechte Gehirnhälfte katapultierte. Eindringlich und mitreißend erzählt sie von ihrer "Nirvana - Erfahrung".
Zitat, Seite 222: "Die geistige Gesundheit unserer Gesellschaft gründet sich auf die geistige Gesundheit der Gehirne, aus denen die Gesellschaft besteht, und ich muss sagen, dass die westliche Kultur es meiner liebevollen, friedlichen rechten Hirnhälfte schwermacht. Ich glaube, Mahatma Gandhi hatte recht, als er sagte: > Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.< Das Bewusstsein meiner rechten Hirnhälfte ist begierig, den nächsten Schritt für die Menschheit zu tun und nach rechts zu treten, damit wir diesen Planeten zu dem friedlichen und liebevollen Ort machen können, den wir uns wünschen."

Robert Betz: "Willst du normal sein oder glücklich?"
Der bekannte Psychologe und Bestsellerautor ermutigt dazu, die ausgetretenen Pfade des "normalen" Lebens zu verlassen und einzutauschen gegen den Weg des Herzens: mutig, freudig, erfolgreich und authentisch!
Ziat, Seite 27ff: "Erziehung ist bis heute weitgehend eine Anleitung zum Unglücklichsein, auch wenn Eltern das Beste für ihr Kind wollen. ..... So blieben auch wir selbst hungrig nach Liebe, wuchsen in große Körper hinein und glaubten, nun erwachsen zu sein. In unserem Innenleben jedoch blieb jenes Kind lebendig, das sich danach sehnt, in einer Welt der Geborgenheit und Liebe zu leben, zu lachen, zu spielen und sich des Lebens zu freuen. ... Die Rückkehr ins Paradies steht in diesen Jahren auf dem Programm unseres Lebens. ... Die Freiheit ruft uns zu: "Komm, trau dich, du hast nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen."

Dr.med.Eben Alexander: "Blick in die Ewigkeit"
Der international renommierte Neurochirurg und Gehornspezialist erkrankt an einer seltenen Form der Hirnhautentzündung, fällt ins Koma und alle Gehirnfunktionen fallen nach und nach aus. Wie durch ein Wunder erwacht er nach sieben Tagen und berichtet von seiner faszinierenden Nahtoderfahrung. Das Besondere daran: Kritisch hinterfragt er seine Reise ins Jenseits, überprüft seine Erlebnisse streng wissenschftlich und kommt zu dem Schluss: Wir alle sind Teil eines universalen Bewusstseins - es gibt tatsächlich ein Leben nach dme Tod!

Bronnie Ware: "5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen"
Auf dem Sterbebett fällt vielen Menschen auf, was sie in ihrem Leben gerne anders gemacht hätten. Sie bedauern, dass sie nicht den Mut hatten, ihre eigenen Wünsche zu verwirklichen, dass sie zu viel gearbeitet und zu wenig Zeit für Freunde und Famileie hatten und schließlich, dass sie sich nicht erlaubten,  glücklich zu sein. Die Sterbebegleiterin Bronnie Ware erzählt ergreifende Geschichten von Menschen, die auf ihr Leben zurückblicken. Sie machen Mut, auf die innere Stimme zu hören, individuelle Wege zu gehen und das Leben in vollen Zügen zu geniessen.

Susan Marletta-Hart: "Achtsam leben mit Hochsensibilität"
Aus ihrer eigenen Erfahrung gibt die Autorin wertvolle Tipps, konkrete Übungen und Meditationen inkl. einer HörCD. Antworten auf brennende Fragen wie z.B. "Wie bleibe ich bei mir, wenn ich mich unter Druck fühle?" oder "Wie bleibe ich achtsam, wenn die Welt um mich herum chaotisch und laut ist?" beantwortet sie liebevoll und kompetent - echt empfehlenswert!

Eckart Tolle: "Jetzt! Die Kraft der Gegenwart"
DER spirituelle Klassiker als 10- Jahres-Jubiläumsausgabe im praktischen Taschenbuchformat  zum "Immer-dabei-haben" - nach 10 Jahren aktueller denn je!

Christina Kessler: "Wilder Geist. Wildes Herz. Kompass in stürmischen Zeiten"
Liebe! Und tu, was du willst! Wer sein wildes Herz entdeckt lernt, noch nie Gedachtes zu denken und sich mit einer intuitiven Ordnung zu verbinden, die zu Ganzheit und Heilung führt.