Humor

Humor als Erfolgsfaktor

Humor als Erfolgsfaktor strategischer Führungsarbeit - Training Specials: Lach-Yoga mit Lacheruptionen, hoher Anteil an erlebnispädagogischen Führungsexperimenten, Humoranker mit künstlerischen Methoden

Darum geht's

Führung im Lichte steigenden Wettbewerbsdruckes nimmt vielerorts den letzten Rest von 'Lockerheit am Arbeitsplatz'. Zunehmender Stress, Rollenkonflikte und soziale Vereinsamungstendenzen drängen Führungskräfte 'aus ihrer Mitte'. Was als erstes auf der Strecke bleibt, ist der 'Humor' als Energiequelle und atmosphärischer Wachstumsfaktor für unternehmerischen Erfolg. Humor im Kontext der Persönlichkeitsentwicklung und Motivation ist Hauptzielrichtung dieses ungewöhnlichen Seminares.

Ihr Nutzen

  • Verbesserung der sozialen Akzeptanz
  • Veränderungen als Chance sehen und nutzen können
  • Erhöhung der Arbeitsplatzqualität und persönlichen Gesundheit
  • Durchbrechung von Denkblockaden und Förderung neuer Ideen
  • Förderung und Beschleunigung des Lernens

Zielgruppe

Unternehmen und MitarbeiterInnen, welche die Humoreffekte als Erfolgsfaktor nutzen möchten; Burn-Out-Prävention für ManagerInnen.

Inhalte

  • Humor – Ein besonderer 'Saft'
  • HumorpionierInnen
  • Lach-Yoga und Lacheruptionen
  • Humor und seine Bedeutung im Führungskontext
  • FISH – Humor im Arbeitsalltag
  • Körpersprache und ihre Bedeutung in der Führungsarbeit
  • Humoranker – Veränderung sichtbar machen.

Methoden

Fachinputs, Einzel- und Gruppenarbeiten, Demonstrationen, Lachyoga, Erlebnispädagogik, Fallarbeit, Nonsens-Präsentationen, Erfahrungsaustausch.

TeilnehmerInnenzahl: 14-24

Dauer: 1-2 Tage

 

Humor in der Pflege

Darum geht's

Gerade in Berufen, in denen es wenig zum Lachen gibt, ist es wichtig, für sich selbst, aber auch für PatientInnen und KollegInnen ein Instrumentarium gezielter Lachmuskelstimulation zur Verfügung zu haben. Trainierte Lachmuskeln springen schneller an und schon wenige Minuten trainiertes Lachen heben die Arbeitsfreude um 'zweiund(L)achzig' Prozent! ;-)))

Ihr Nutzen

  • Erfahren der befreienden Wirkung des 'Lachens ohne Grund'
  • Erhöhung der Lebensqualität und persönlichen Gesundheit
  • Optimale aktive Entspannung
  • Aufspüren des eigenen Humorpotentials und Humor gezielt einsetzen
  • Erfahrungsaustausch mit KollegInnen
  • Transfer des 'Humor–Handwerkskoffers' in den Pflegealltag
  • Stress-Management und Salutogenese/Burn Out Bewältigung durch Humor

Zielgruppe

Alle, die in pflegenden Berufen tätig sind und die gerne von Herzen lachen und im geschützten Rahmen mal so richtig aus-ge-lassen sein wollen und die Sorgen los-lassen wollen!

Inhalt

  • Theorieinputs zu den Humorexperten
  • Erkenntnisse der Gelotologie/Lachforschung
  • Lach-Yoga und Lachmuskelstimulationen
  • Nonsens und kreative Spiele
  • Clownerie/Patch Adams
  • Fish! – Philosophie und 'Heitere Gelassenheit'
  • Geführte Humor - Meditationen
  • Humoranker für den Alltag

Methoden

Fachinputs, Einzel- und Gruppenarbeiten, Demonstrationen, Rollenspiel, Präsentationen, Erfahrungsaustausch, Reflexion und Feedback, systemische CoachingMethoden.

TeilnehmerInnenzahl: 14 – 24

Dauer: 1-2 Tage